Mädchen, 3 Jahre alt - 3 Sitzungen - Juli 2014

 Das kleine Mädchen war völlig distanzlos. Fasste alles an, redete mit jedem      Menschen und ging auch schnell vertrauensselig mit anderen mit.

 Andererseits suchte sie zu Hause einen geschützen Raum, geriet schnell aus  der Fassung, fing dann stundenlanges Schreien an. Wurde so wütend, dass sie  alle beißen wollte, die um sie herum  waren. Die Eltern waren völlig verzweifelt.  Durchgechlafen hatten diese seit langem nicht mehr.

 

 Wir brauchten 3 Sitzungen, um das Kind wieder ins Gleichgewicht zu    bekommen. Die Übungen brachten ihr viel Spaß und beide Eltern machten diese  mit ihr spielerisch. Schon nach der 1. Sitzung konnten alle bald durchschlafen!

-----------------------------------------------------------------------------------

Aussage eines Jugendlichen, 16 Jahre - 4 Sitzungen - Mai 2014

"Ich kam zu Frau Lichtenstein, weil ich sehr wenig Selbstbewusstsein hatte. Da ich mich bewerben muss, will ich besser auftreten können, auch nicht mehr so nervös sein.

Mir war das schon etwas peinlich. Ich merkte allerdings schnell, dass die Übungen mir helfen. Ich kann mich besser konzentrieren. Durch die letzte Sitzung fühle ich mich auch wesentlich selbstbewußter. Ich brauchte 4 Sitzungen. Das letzte Vorstellungsgespräch verlief schon ganz anders.

Erst fand ich EVO uncool, habe jedoch meine Meinung geändert.

EVO ist cool!"

----------------------------------------------------------------------------------

 Junge, 6 Jahre, 7- mal in der Praxis - Februar 2013

Kind von drogenabhängiger Mutter, zum Lebensanfang stark vernachlässigt.

Wächst im intakten Familienverband auf, es wird sich sehr um ihn gekümmert. Er hat starke Konzentrationsprobleme, fiel ständig vom Stuhl, war zappelig, oft wütend von jetzt auf gleich. Nässte immer wieder ein.

Bei unseren Übungen aus er praktischen Pädagogik, konnte er z.B. nicht mit überkreuzten Beinen stehen. Er fiel einfach um. Beim Balancieren konnte er das Gleichgewicht nicht halten. Fiel oft hin.

In der letzten Sitzung geschah nun das Wunder: Die Mutter berichtete, dass er gar nicht mehr einnässen würde. Welch Erleichterung für alle! Er konnte balancieren, ohne dass er hinfiel oder das Gleichgewicht verlor. Er konnte die Überkreuzbewegungen so gut, dass er diese immer wieder und wieder "vorführte". Endlich gelang ihm alles so, wie es sein sollte. Er war auf sich so stolz! Das gute ist, dass er sich in der Schule merklich besser konzentrieren kann. Vom Stuhl fällt er auch nicht mehr. Die Lehrer können mit ihm besser arbeiten, müssen ihn nicht ständig berufen und er bekommt in der Stunde mehr mit. Dadurch hat er weniger Stress und freut sich, statt traurig und bekümmert über sich selbst zu sein.

Daran, dass er  aus dem Stand heraus so wütend werden kann, arbeiten wir jetzt. Wir haben schon so viel in wirklich kurzer Zeit geschafft. Das macht uns Mut!

------------------------------------------------------------------------------------

Aussage der Mutter eines Mädchens, 5 Jahre - Januar 2013

Meine Tochter war immer ganz still, schüchtern, sprachlos und unauffällig, wenn wir mit ihr woanders hingingen. Wir machten uns Sorge, wie das in der Schule werden soll. Dann hörten wir von Frau Lichtenstein und gingen im November zu ihr. Schon nach der 1. Sitzung und den entsprechenden Übungen zu Hause merkten wir, dass unsere Kleine "aus der Höhle" kam. Jetzt, nach der 3. Stunde,ist unsere Tochter kaum wieder zu erkennen. Sie erzählt woanders schon viel mehr, bewegt sich nicht mehr hinter meinem Rücken, schaut die Leute auch an. Das macht uns als Eltern Mut und bestätigt, dass wir auf dem richtigen Weg sind. Kann ich nur jedem empfehlen!

-----------------------------------------------------------------------------------

Mädchen, 15 Jahre alt, Gymnasialstufe- Nov.2012:

"Nach nur einer Sitzung habe ich das erste Mal eine 2+ in Mathe geschrieben. Die Arbeit schrieb ich ohne Angst- auch zum ersten Mal. Einfach Toll!

------------------------------------------------------------------------------------

Mutter eines 6-jährigen 1.-Klässlers Okt. 2012:

"Jetzt weiß ich mir zu helfen, wenn mein Kleiner beim 3. Blatt Hausaufgaben keine Lust mehr hat. Ich biete ihm eine der erlernten Bewegungsübungen an und danach ist er, ohne zu murren, mit dem letzten Blatt schnell fertig.

Ohne Stress!" 

------------------------------------------------------------------------------------

 Mutter eines Jungen von 6 Jahren, der sich bei Konflikten zurückzog, nicht mehr sprach Sept. 2012:

"Welch Erleichterung! Durch die Bewegungsübungen die herausgefunden wurden, schafft es mein Sohn jetzt schon viel häufiger zu sagen, was ihn belastet, anstatt sich zurück zu ziehen. Das macht den Umgang mit ihm so viel leichter." 

--------------------------------------------------------------------------------------

 Mutter eines 11 jährigen Sohnes Sept. 2012:

Mein Sohn ist in der Schule viel besser geworden. Er macht richtig gut mit und brachte die erste Mathe-Arbeit in diesem Halbjahr voller Stolz nach Hause:

Eine 1! Das gab es noch nie! Und das nach nur 3 Sitzungen.

-------------------------------------------------------------------------------------

 Ein 11 Jahre alter Junge sagte Juni 2012:

"Ich bin so glücklich, dass ich nichts mehr zerstören muss, wenn ich wütend bin. Ich habe gelernt, anders mit dem "Wütend sein" umzugehen. In mir ist es richtig friedlich geworden!"

google analytics, etracker etc.